Spielregeln

Pit Pat ist eine Kombination der Sportarten Billard und Minigolf und wird deshalb auch Hindernis-Billard genannt. Ziel des Spieles ist es, mit so wenig Stößen wie möglich das jeweilige Ziel zu erreichen. Dabei beträgt die Höchstzahl pro Tisch 6 Punkte.
Pit Pat wird (in den meisten Fällen) im K.O. System gespielt. Das bedeutet der Spieler der an einem Tisch die wenigsten Stöße benötigt um das Ziel zu erreichen, hat den Tisch für sich entschieden. Der Spieler der in einer gesamten Runde (18 Tische) die meisten Tische für sich entscheidet gewinnt die Partie.

Spielmaterial
Queue und Bälle

Pit Pat wird mit einem Queue und verschiedenfarbigen Bällen gespielt. Je nach Farbe weist der Hartgummiball unterschiedliche Härtegrade auf. Die einzelnen Bälle werden den verschiedenfarbigen Tischen zugeordnet. So muss zum Beispiel auf dem blauen Tisch 1 mit dem blauen Ball gespielt werden, auf dem roten Tisch 2 mit dem roten Ball und so weiter.

Bälle und weiteres Zubehör

Tische

Pit Pat wird auf 18 Tischen mit unterschiedlichen Hindernissen gespielt. Das Ziel ist es, den Ball mit möglichst wenig Stößen am Hindernis vorbei zu bringen und einzulochen (Ausnahmen sind die Tische 3, 6, 10, 13, 14 und 18). Ist ein Hindernis überwunden, kann der Ball von seiner neuen Lage aus weitergespielt werden. Ansonsten muss immer vom Abstoßpunkt begonnen werden. Verlässt der Ball den Tisch, muss erneut vom Abstoßpunkt begonnen werden.
Mehr Informationen zu den einzelnen Tischen finden sie hier.